Neu: Semantisch interessantes Inflationsziel

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat die Inflationsziele nach oben angepasst, die Preisstabilität gerät dadurch in den Hintergrund. Vom semantischen Gesichtspunkt aus ist es sehr wichtig, zwischen Inflation und steigenden Preisen zu unterscheiden. Inflation beschreibt die Expansion der ungedeckten Geldmenge, während steigende Preise die Steigerung des allgemeinen Preisniveaus bezeichnen. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird letzteres auf das Segment der Konsumentenpreise reduziert. Inflation ist die eigentliche Ursache für die Abwertung des Geldes, während Preissteigerungen ein Resultat der Inflation sind!